GenussMomente mit Ludwig Maurer

Foto: Thomas Pfeiffer

Du stammst ja aus einer Gastrofamilie, war damit dein beruflicher Weg schon vorbestimmt oder war es immer schon dein Wunsch Koch zu werden?
Meine Eltern haben natürlich versucht uns die Gastronomie schmackhaft zu machen, aber ich wollte schon immer lieber Landwirt werden! Koch wollte ich eigentlich nie werden.

Kaffee oder Tee?
Kaffee

Wann beginnt bei dir der Tag?
Um 7:00 Uhr mit Kaffee 😉

Die bist ja breit aufgestellt, seit 2006 Landwirt mit der Aufzucht von Wagyu-Rindern, Inhaber des Catering-Unternehmens MEATing Point, Buchautor, Fernsehkoch und Inhaber von deinem Lokal STOI, in dem Veranstaltungen und Kochkurse durchgeführt werden. Sänger einer Metall Band haben wir noch vergessen 🙂
Bleibt da noch Zeit für Freizeit und für was schlägt dein Herz am meisten? 

Mein Leben ist meine Leidenschaft. Ich liebe die Landwirtschaft, Kulinarik, Musik und natürlich meine Frau. Aber wenn ich etwas Zeit habe fahre ich gerne mit meiner Harley eine Runde und mache mit meinem Bruder Sport!

Wie unterscheidet sich das Leben deiner Rinderherde von anderen Rinder und wie lange lebt ein Rind bei dir am Hof?
Wir sind ein Biobetrieb mit Mutterkuhhaltung und haben die Rinder fast ganzjährig auf der Weide. Unsere Ochsen schlachten wir mit 5 – 6 Jahren.

Foto: Thomas Pfeiffer

Du hast dich erst kürzlich den Aufgaben von Tim Mälzer in Kitchen Impossible gestellt. Was war die größte Herausforderung dabei für dich?
Den Geschmack des Gerichtes in der Box zu analysieren und den „Original Weg“ zu verstehen! Tim Mälzer hat ein unglaublich gutes Geschmacks-Verständnis. Für mich ist er „Mr. Kitchen Impossible“

Kannst du dir vorstellen, den Kochlöffel an den Nagel zu hängen und dich komplett der Landwirtschaft zu widmen?
Niemals ganz! Aber ich bin schon lieber Bauer

Gibt es einen Koch der für dich ein Vorbild ist oder mit dem du gerne mal zusammen arbeiten möchtest?
Hans Haas, ganz klar! Ich war regelmäßig bei ihm in meinem Lieblings-Restaurant, dem Tantris in München. Für mich der Größte!!!!

Nervt dich ab und zu der Medienhype und wirst du auf der Straße wegen einem Selfie angesprochen?
Das sind die Geister die ich rief! Natürlich werde ich gelegentlich auf ein selfie angesprochen und das ehrt mich auch immer sehr! Nein, ich freue mich sehr wenn ich Zuspruch für meine Arbeit bekomme!

Foto: Thomas Pfeiffer



Isst du selber gerne Fleisch oder womit kann man dir kulinarisch eine Freude machen?

Ich esse wenig Fleisch, am liebsten mag ich Käsespätzle. Zur Spargelzeit esse ich jeden Tag gefühlt ein Pfund. In allen Varianten! Ich bin verrückt nach Spargel und natürlich Käse!

Was darf in keiner Küche fehlen?
 
Tabasco 😉 Wein und Bier und was auch immer noch ganz nützlich ist beim Kochen ist ein scharfes Messer!

Ergänze folgende Sätze:
Kochen bedeutet für mich
… Mein Beruf und andere Menschen glücklich zu machen
Wenn ich essen gehe, gehe ich am liebsten zu …. Hans Haas, Hans Neuner, Dieter Koschina, Norbert Attenberger
Molekularküche ist … eben Molekularküche

Mit welchen drei Worten würden dich deine Freunde beschreiben? 
Keine Ahnung, da müßte man meine Freunde fragen … auf jeden Fall Trinkfest & Stabil.

Gibt es etwas was du gar nicht kannst, aber gerne können würdest?
Geige spielen

Was hast du dir in letzter Zeit gegönnt?
Eine Magnum 1996er Montebello Ridge und das neue Solstafir Album als limitierte Vinyl Ausgabe

Welche Frage wird dir selten oder nie gestellt, die du aber gerne mal beantworten möchtest?
Diese hier 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.