Kochlegende Hans Haas – Tantris München

Drei Jahrzehnte hat Hans Haas als Küchenchef das 2-Sterne-Restaurant Tantris in München geprägt. Zum Jahresende 2020 hört er auf. Diese Nachricht hat für eine zusätzliche Reservierungswelle gesorgt. Alle möchten sich noch einmal von der Kochlegende kulinarisch verwöhnen lassen. War es vorher schon schwierig einen der begehrten Tische zu bekommen, ist es durch die Corona-Pause fast unmöglich geworden.

Durch einen wunderbaren Zufall hatten wir die Gelegenheit eins der berühmten 4-Stunden Mittagessen am Samstag, den 27. Juni 2020 zu erleben. Wer kann dazu schon NEIN sagen. Schließlich zählt das Tantris zu den 10 besten Restaurants in Deutschland.

Vom Münchner Bauunternehmer Fritz Eichbauer1971 erbaut, steht das eigenwillige Beton-Gebäude ab 2012 unter Denkmalschutz. Seit 2006 ist Felix Eichbauer, der Sohn des Gründers, Geschäftsführer des Tantris und führt die Familientradition fort.

In der fast 50 jährigen Geschichte gab es nur drei Küchenchefs: den Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann, den Drei-Sterne-Koch Heinz Winkler und seit 1991 Hans Haas. In seiner Zeit als Küchenchef des seit Jahrzehnten mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurants schrieb er Küchengeschichte.

„Ob das Lauchpüree mit Nussbutter, die Hechtnockerl oder der lauwarme Kalbskopf im Ciabatta – Haas’ visionäre Ideen leben nicht von Effekten. Dafür schaffen sie stets den Spagat zwischen regional inspirierter Produktküche und kulinarischer Avantgarde“ verspricht die Tantris-Homepage.

Im indisch-buddhistischen Kulturkreis bedeute „Tantris“ Vollkommenheit. Beim Betreten taucht man in eine ganz andere Welt ein. Voller Wärme. Die Wände, die Decke alles in plüschigem Orange ausgekleidet.

Am Platz liegt neben dem filigranen Besteck schon die von Hans Haas handgeschriebene Speisekarte für das heutige Samstagsmenü, die man auch als Andenken an diesen besonderen Tag mitnehmen darf.

Die Menüfolge wird für jeden Samstag neu zusammen gestellt.

Samstags kostet das 4-Gänge Mittagsmenü pro Person 150 Euro, mit Weinbegleitung 190 Euro. Oder man speist a la card und sucht sich seinen Wein aus der umfangreichen Weinkarte aus.

Los gehts mit warmen Gebäck und einem Butterwürfel unter der Haube, dann folgt auch schon der Gruß aus der Küche. Vitello tonnato und Thunfisch-Tatar á la Hans Haas.

Super bequeme Stühle in diesem außergewöhnlichen Ambiente. Hier kann man es locker 4 Stunden „aushalten“. Wir wurden bestens vom ganzen Team umsorgt. Unglaubliche 15 Mitarbeiter sorgen im Service, dass es den knapp 100 Gästen an nichts fehlt. 20 Mitarbeiter sind in der Küche für die kulinarischen Genüsse zuständig.

Varianten von Forelle mit mariniertem Spargel und Radieschenmousse

Ausgelöster Hummer mit Lauchgemüse und Zitronen-Currycreme

Rosa gebratene Rehkeule mit Pfifferlingen und Briochenockerl

Lauwarme Kirschtarte mit Buttermilchcreme uns Sauerrahmeis

Eine Etagere mit verschiedensten petit four – so verführerisch.

Der Kü­chen­chef und Ster­ne­koch Hans Haas selbst hat das farbenfrohe Kunst­werk aus den bunt lackierten Steinbutt-Gräten ge­schaf­fen. So wird aus Küchenabfällen Kunst.

Auf dem Weg zur Toilette im Untergeschoss kommt man auch an der Vitrine mit den Kochbüchern von Hans Haas vorbei.

Und auch die Damentoilette ist ein Farben- und Duftrausch und wird gerne für Spiegel-Selfies genutzt. Aus dem floralen Stoff ist zudem die Kleidung und Accessoires, wie aktuell in Corona-Zeiten der Mund-Nasen-Schutz, des Service-Teams gefertigt.

Unserer Bitte das soeben erworbene Kochbuch mit einer persönlichen Widmung zu versehen, ist Hans Haas gerne nachgekommen. Vielen Dank.

Tantris München - GenussReise.blog

Mit dem Abschied der Kochlegende Hans Haas im Dezember 2020 endet ein bedeutendes Kapitel in der Geschichte des Tantris – und ein spannendes neues wird aufgeschlagen.

Matthias Hahn wird die kulinarische Leitung übernehmen und das Unternehmen mit der Familie Eichbauer zusammen neu ausrichten. Bis zur Neueröffnung nach einigen Monaten Renovierung werden dann 2021 auch die Nachfolger für Hans Haas präsentiert werden.

Wir verfolgen gespannt, wie es zum 50 jährigen Jubiläum mit der „Wiege der Sterneküche in Deutschland“ weiter geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.